Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeindeverwaltung Zell



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Zell
  • PDF
  • Druck Version

Zell im Tösstal - natürlich - sympathisch - aktiv


Zell hat einiges zu bieten, sei es als Wohn-, Arbeits- oder Erholungsraum. Die ländliche Umgebung des Tösstals, überschaubare Ortsteile (Kollbrunn, Ober-/Unterlangenhard, Rikon, Rämismühle, Zell) und gut ausgebaute Infrastrukturen machen die Gemeinde Zell zu einer attraktiven Wohngemeinde für über 5'700 Einwohner/innen. Die abwechslungsreiche hügelige Landschaft mit viel Grün prägt das Bild eines einzigartigen Naherholungsgebietes. Zell liegt in kurzer Distanz zu wichtigen Wirtschaftszentren der Region. Die gute Verkehrserschliessung und die hohe Wohnqualität machen Zell auch für Industrie und Gewerbe zu einem interessanten Standort.

Broschüre
Die Informationsbroschüre der Gemeinde Zell kann bei der Gemeinderatskanzlei bezogen werden.
 
 




Ortsteile der Gemeinde Zell

Kollbrunn

Angrenzend an das Stadtgebiet von Winterthur sowie an die Gemeinden Schlatt, Kyburg und Weisslingen ist Kollbrunn mit rund 2400 Einwohner/innen das bevölkerungsreichste Dorf der Gemeinde Zell. Kollbrunn bietet viele Möglichkeiten für schöne und interessante Ausflüge und Wanderungen.

Ober-/Unterlangenhard
Die beiden Dörfer Ober- und Unterlangenhard liegen auf der nördlichen Talseite oberhalb von Zell und Rikon auf einer Sonnenterrasse. Landwirtschaftliche Betriebe und stattliche Häuser prägen das Dorfbild, und bei klarem Wetter besteht freie Sicht bis zu den schneebedeckten Glarneralpen. Ein dichtes Netz von Wanderwegen führt den Besucher in eine weitgehend intakte Landschaft mit einigen sehenswerten Naturschönheiten.

Rikon
Als geografischer Mittelpunkt oder Zentrum der Gemeinde Zell kann der beidseits der Töss angesiedelte Ort bezeichnet werden. Befinden sich doch hier die Gemeindeverwaltung, der grosse Gemeindesaal, die Oberstufe für die ganze Gemeinde, das Schwimmbad sowie verschiedene Freizeiteinrichtungen für Sport- und andere Vereine sowie diverse Industriebetriebe.

Rämsimühle
Rämismühle, früherer Sitz verschiedener Textilbetriebe, liegt südlich der Bahnstation Rämismühle-Zell an der Töss. Ein besonderer Bekanntheitsgrad erlangte das Dorf mit der Entwicklung des früheren Asyls Rämismühle zum weit herum bekannten Alters- und Pflegeheim «Heimstätte Rämismühle» an der Tösstalstrasse Richtung Turbenthal.

Zell
Zell ist der Ort, welcher der Gemeinde den Namen gibt. Zell liegt auf der nördlichen Talseite am Ende der Zellerebene vor dem Eingang ins «Königstal». Der kompakte Dorfkern mit der im Jahr 2002 umfassend renovierten Kirche und den vielen architektonisch interessanten Gebäuden wurde vom Kanton unter überregionalen Schutz gestellt.